print preview

Was läuft bezüglich geocat.ch

Auf dieser Seite finden Sie eine Liste der Entwicklungen, Neuigkeiten und Ankündigungen von geocat.ch. 

Neuigkeiten und Entwicklungen

Neuigkeiten und Entwicklungen

18.08.2021 - Deploy von geocat.ch-Erweiterungen auf opendata.swiss

Am 19.8.21 findet auf der produktiven Umgebung von opendata.swiss ein Deploy statt, mit welchem das Mapping geocat.ch zu opendata.swiss die Erweiterungen in geocat.ch von Ende Juni 2021 (siehe Deploy Info vom 28.06.21) übernimmt.

Es betrifft folgende Attribute:

  • Online Ressourcen und Formate

Die neuen Protokolle (MAP:PREVIEW, ESRI:REST und die formatspezifischen Downloadprotokolle) werden nun übernommen. Dadurch können die Formate pro Ressource und auch in der Dataset-Übersicht prominenter dargestellt werden. Mehr Informationen zum Erfassen in geocat.ch finden Sie hier.

BGDI-Datensätze: Bitte beachten Sie, dass für die korrekte Darstellung auf map.geo.admin.ch vorläufig das Protokoll DOWNLOAD:URL noch beibehalten werden muss, da die formatspezifischen Download-Protokolle noch nicht korrekt zur map.geo.admin-Infobox übertragen werden können.

Die MAP:PREVIEW-Links zu map.geo.admin.ch werden vom Team geocat.ch erstmalig erfasst. Vor der Erfassung der Links auf geocat.ch PROD werden alle betroffenen Organisationen / Ämter einzeln darüber informiert.

  • Nutzungsbedingungen

Sind die Nutzungsbedingungen in geocat.ch entsprechend der Vorgaben (OPEN, OPEN BY, OPEN ASK und OPEN BY ASK) erfasst, werden sie nun ebenfalls auf opendata.swiss übertragen. Fehlt dieser Eintrag, wird weiterhin die pro Organisation definierte Nutzungsbedingung angezeigt. Mehr Informationen zum Erfassen in geocat.ch finden Sie hier.

  • Sprache des Datenbestandes

Bei den Ressourcen werden jene Sprachen angezeigt, in welchen ein Link eingetragen ist. Als Sprache des Datasets werden sämtliche Sprachen angezeigt, die für die Distributionen eingetragen sind.

Jede Person, welche Geometadaten der Schweiz (inkl. Liechtenstein) publizieren möchte, darf die Applikation geocat.ch benutzen.

Die Nutzungsbedingungen von geocat.ch sind in Rechtliche Hinweise und Nutzungsbedingungen des Geokatalogs « geocat.ch » beschrieben.

Benutzer von geocat.ch sind verpflichtet, dieses Dokument zur Kenntnis zu nehmen.

https://www.geocat.admin.ch/de/about-geocat-ch/users.html

Formate und Transferoptionen

  • Neu ist es möglich, das Abgabeformat mit einer Online-Ressource zu verknüpfen. Damit ist auf der Übersichtsseite klar ersichtlich, welche Formate unter den aufgelisteten Links zur Verfügung stehen. Diese Verknüpfung wird auch beim Mapping zu opendata.swiss übernommen (geplanter Deploy Ende Juli).
  • Ebenfalls wurden die Bezeichnungen der Protokolle für Online-Ressourcen angepasst. Mit dem neu eingerichteten Protokoll «WWW:DOWNLOAD-APP» wird die Ressource mit sämtlichen im Metadaten erfassten Abgabeformaten verlinkt (bspw. für die Geoshops). Mit dem Protokoll «MAP:PREVIEW» können offene BGDI-Datensätze auf opendata.swiss mit einer Preview-Karte angezeigt werden. Diese Links werden in den betreffenden Metadaten von Seite geocat.ch erstmalig erfasst. Eine Information dazu folgt noch.
  • Mehr Informationen zu diesen Neuerungen finden Sie ab Mitte Woche auf unserer Webseite (Link auf https://www.geocat.admin.ch/de/dokumentation/technik.html).


Nutzungsbedingungen:

  • Für die Nutzungsbedingungen und Zugangsberechtigungsstufen gibt es neu unter «Ressourceneinschränkungen»>»andere Einschränkungen» eine Auswahlliste. Die zur Verfügung stehenden Optionen sind zudem mit einer URL verknüpft, so dass z.B. die Nutzungsbedingungen direkt verlinkt sind. Die Eingabe als Freetext ist weiterhin möglich (inkl. optionaler Linkverknüpung).
  • Für OGD-Metadaten werden die Nutzungsbedingungen «OPEN», «BY», «ASK», «BY ASK» beim Mapping zu opendata.swiss übernommen (geplanter Deploy Ende Juli). Die bestehenden Bezeichnungen werden weiterhin zu opendata.swiss übertragen, sind jedoch nicht mit einem Link verknüpft.

Weiteres:

  • Erforderliche Anpassungen für ein spezifisches Harvesting.

Die folgenden Punkte würden bearbeitet:

- Aktualisierung einiger MDs für die Kantone Nidwalden und Obwalden.

- Bereitstellung der Funktionalität "URL-Kontrolle" für die Benutzeradministratoren der einzelnen Partner (detaillierte Informationen werden an jeden Benutzeradministrator gesendet).

- Der Standardwert bei der Auswahl eines Katalogs ist nicht mehr systematisch "Kanton Freiburg", sondern der (einer der) vom angeschlossenen Partner erreichbare(n) Katalog(e).

- Löschung des Symbols "? " und Ersatz durch das entsprechende Symbol für Downloads und Links.

- Homogenisierung der Sprachkodierung für ISO19139 und geocat.ch.

- Einige Übersetzungen in der Anwendung wurden verbessert.

- Aktualisierung der GEMET- und INSPIRE-Thesauri mit den neuesten verfügbaren Versionen.

- Korrektur eines kleinen Konfigurationsproblems im Harvesting.

Dabei wurde ein Problem mit der Performance gelöst und zwei Korrekturen vorgenommen:

  • Die erste Korrektur betrifft das Hinzufügen eines Icons in Form eines roten Sterns, der darauf hinweist, dass das Attribut "Räumliche Ausdehnung" zwingend bei jedem MD eingetragen werden muss.
  • Die zweite Korrektur löst ein Problem mit Benutzeradministrator-Rechten.

  • Problem beim Importieren einiger Metadaten wurde behoben (bezüglich leere Xmlns)
  • Die Polygone werden in den exportierten PDFs wieder korrekt angezeigt
  • Neu steht REST API als Online-Ressourcen-Protokoll zur Verfügung
  • Korrektur des XML-Exports nach ISO19139.che (betraf nur Firefox)
  • Korrektur bei einigen Polygonen ("srsName"-Tags leer und Anzeige)
  • Direkter Link zu map.geo.admin.ch für BGDI-Layers im WFS (Downloaddienst)

geocat.ch ist nicht kompatibel mit dem Internet Explorer 11. Wir empfehlen Edge, Chrome oder Firefox zu verwenden, da die Applikation mit diesen Browsern regelmässig getestet wird. 

Folgende Fehler wurden behoben, welche durch die Migration zur Version 3.10 verursacht wurden:

  • Probleme beim Publizieren und Depublizieren eigener Metadatensätze.
  • Darstellungs- und Auswahlprobleme bei den Wiederverwendbaren Objekten "Ausdehnungen". 

Einige geocat.ch-User haben zur Zeit Probleme mit dem Publizieren und Depublizieren ihrer eigenen Metadaten. Die Fehlermeldung gibt an, dass der entsprechende User nicht berechtigt ist, die Daten zu veröffentlichen. Wir sind dran, das Problem schnellstmöglich zu beheben.

 

Bis dann gibt es folgenden Workaround: Ändern Sie beim betroffenen Datensatz die Berechtigungen (siehe Screenshot unten) in dem Sie für Ihre Organisation auf "alle Privilegien setzen" klicken und dann speichern. 

Berechtigungen_1

Berechtigungen für einzelnen Metadatensatz anpassen. 

Die Installation der Version 3.10 hat zu einem Problem mit dem geographischen Anwendungsbereich geführt, welches die Depublikation einiger Metadaten zur Folge hatte. Dieses Problem wurde behoben und die betroffenen Metadaten sind nun wieder korrekt publiziert.

Die neue Version enthält unter anderem die folgenden neuen Funktionen:

- Benutzerdefinierte Suche :

  • Ermöglicht es, eine ein- oder mehrkriterielle Benutzersuche zu konfigurieren und sie als "Favorit" zu speichern.
  • Die gespeicherte Suche kann man mit Filtern weiter verfeinern oder verallgemeinern.
  • Die gespeicherte Suche kann man anderen Nutzern in derselben Gruppe zur Verfügung stellen.

- Aufnahme des JSON-LD-Format in das che-Profil.

Zusätzlich sind in dieser Version V3.10 von geocat.ch folgende Funktionen verbessert/korrigiert worden:

- Verbesserung der Suche nach ungültigen URLs. Die Benutzeradministratoren haben über die Admin Konsole neu Zugang zur Linkanalyse, welche die ungültigen URLs aufzeigt.

- Sicherheitsproblem.

- Korrektur des rss-Feeds.

- Korrektur der Kontrolle von wiederverwendbaren Objekten während der Metadaten-Validierung.

Die Anleitung zur Publikation von Geometadaten auf opendata.swiss wurde neu überarbeitet. Man kann sie hier herunterladen. 

Mit dem Deploy wurden zwei Korrekturen durchgeführt. Ein so behobener Fehler führte nach dem Bearbeiten eines Metadatensatzes zu dessen Ungültigkeit. Die zweite Korrektur führt zu einer Optimierung der Bezeichnungen "Identifikatoren" und "Geobasisdaten-ID" in den vier verschiedenen Sprachen.

 
 

Der Deploy enthält folgende Anpassungen:

  • Aufhebung der unterschiedlichen Angaben bei der Anzahl Downloads zwischen den Sprachen Deutsch und Französisch (auf der Übersichtsliste).
  • Anpassungen zwischen den Sprachen bei der Standardansicht.
  • Optimierung der Darstellung beim Feld Erläuterung der Herkunft (Datenqualität).
  • Berücksichtigung der tiefgestellten Zeichen beim PDF-Export.
  • Diverse Korrekturen beim Harvesting. 
 
 

Der Deploy enthält folgende Verbesserungen und Anpassungen:

  • Neu kann man auch in der einfachen Ansicht (Simple View) eine Beschreibungen zu den Attributen hinzufügen. 
  • Die Importprobleme gewisser XML-Dateien wurden aufgehoben.
  • Neu kann man bei den Verzeichnissen die Wiederverwendbaren Objekte (WO) auch im XML direkt editieren bzw. anschauen (anwählbar über «Ansicht»).
  • Die Bezeichnungen der Kontakte (Datenherr, Eigentümer etc.) sind nun nur noch in der gewählten Sprache angegeben und somit ist die Darstellung übersichtlicher.
 

Seit dem 9.9.2019 werden neu auch die Geometadaten des Kanton Bern in geocat.ch publiziert. 

Zurzeit gibt es Probleme beim csv- und zip-Export von grösseren Mengen von Datensätzen (>50). Wir arbeiten an einer Lösung. Bis dann bitten wir Sie, nur kleinere Mengen von Datensätzen als Batch zu exportieren. 

Seit dem 26.8.2019 werden neu auch die Geomatedaten des Kanton Aargau in geocat.ch publiziert. 

Deploy mit folgenden Verbesserungen und Anpassungen:

  • Verzeichnis verwalten (Wiederverwendbare Objekte): die Applikation bleibt beim Bearbeiten von Wiederverwendbaren Objekten (WO) nach dem Speichern und Schliessen eines WO in dem jeweiligen Verzeichnis und wechselt nicht mehr automatisch zum Verzeichnis «Organisationen und Kontakte».
  • Beim Editieren der Metadaten wurden die Auswahllisten vereinheitlicht.
  • Beim Erfassen und Editieren von Metadaten wurde für die Suche einer geografischen Ausdehnung die automatische Vervollständigung (auto-complete) aktiviert.
  • Sowohl in der Ergebnisliste einer Metadatensuche wie auch in der Standardansicht der Metadaten werden die geharvesteten Datensätze mit einem Symbol gekennzeichnet.
  • Die Editierrechte der Wiederverwendbaren Objekte (WO) wurden neu definiert. Wie bis anhin kann ein registrierter Nutzer sämtliche WO duplizieren, innerhalb der eigenen Gruppe abspeichern und bearbeiten. Neu kann er die WO seiner Gruppe auch nach dem Validieren in geocat.ch selbst bearbeiten und aktualisieren. Ein validiertes WO löschen kann hingegen nur ein Administrator von geocat.ch.
  • Beim Editieren der Metadaten kann neu die Verlinkung mit einer Ressource auch über die UUID des übergeordneten Datensatzes erstellt werden.
  • Diverse kleinere Korrekturen von v3.6 (Felder für die rätoromanische Sprache wurden konsequent eingebaut, im Modus «Komplettansicht» wurden fehlende Felder eingefügt, zudem die Bezeichnungen einiger Felder angepasst und optimiert, ...).

 

 

Neue Version geocat.ch v 3.6

Seit Dienstag, 23.April 2019, ist eine neue Version von geocat.ch in Betrieb, welche auf GeoNetwork v3.6 basiert. Die Version v3.6 beinhaltet unter anderem folgende Verbesserungen: 

  • Benutzerfreundlichere Validierung: neu wird klar aufgezeigt, welches Feld korrigiert werden muss. Auch werden die häufigsten Validierungsfehler präziser formuliert.
  • Erweiterte Suche: Fehlerbehebung und Optimierung der Suchfunktion.
  • Kontrolle der URLs: neu werden bei der Validierung der Metadaten sämtliche URLs kontrolliert, auch diejenigen, die in den Textfeldern (z.B. Beschreibung) enthalten sind.
  • Adminkonsole (für Benutzeradministratoren): Änderung des Erscheinungsbilds und Zugang zu zusätzlichen Informationen. Über das Menü «Berichte» lässt sich nun bspw. herausschreiben, welche Metadaten in einem bestimmten Zeitraum hochgeladen oder aktualisiert wurden.

 

 
 
 

FIGs

FIG geocat.ch

Die nächste FIG geocat.ch wird am 22. März 2022 stattfinden.

_________________________________________________

An der letzte FIG geocat.ch wurden in Arbeitsgruppen weitergehende Diskussionen geführt.

  • Optimierung der geocat.ch-Attribute: auf allgemeinen Wunsch der Teilnehmer wird ein Bestpractice-Dokument für die Erfassung von Metadaten in geocat.ch erstellt. Dieses Dokument soll die Erfassung der Metadaten erleichtern und auch eine gewisse Vereinheitlichung der Einträge verschiedener Organisationen/Gruppen zum Ziel haben.
  • Erfassung von Geodiensten: Die Dokumentation von Geodiensten in Form eines Metadatensatzes bietet mehrere Vorteile. Das geocat.ch-Team wird dies nun analysieren und einen Vorschlag unterbreiten.
  • Harvesting zu geocat.ch: Es wird eine Arbeitsgruppe eingerichtet, um die Funktionalitäten und die Schnittstelle zu definieren, die eine Kontrollvorvalidierung auf der Grundlage von Core/GM03 ermöglichen. Partner, die dieser Gruppe beitreten möchten, können uns an geocat@swisstopo.ch schreiben.

 

Die Präsentationen der vorherigen FIG geocat.ch stehen hier zur Verfügung.

FIG Metadaten (Normen und Modelle)

Im Rahmen der FIG Metadaten wurden zwei Arbeitsgruppen gebildet, und für jede von ihnen hat eine Kickoff-Sitzung online im Januar und Februar 2021 stattgefunden.

 

Die Präsentationen der vorherigen FIG Metadaten stehen hier zur Verfügung

Schulungen

geocat.ch-Schulung

Wenn Sie eine Schulung über die Anwendung geocat.ch benötigen, kontaktieren Sie uns bitte: geocat@swisstopo.ch

 

Die Präsentationen der vorherigen Schulungen geocat.ch stehen hier zur Verfügung


Arnaud, Raphaëlle (F, D, E) (+41 58 467 69 40)
Humar, Tania (D, E)
(+41 58 485 06 08)
Quinquis, Michel (F)
(+41 58 469 04 66)
Zürcher, Rolf (D, F)

E-Mail


Adresse

Bundesamt für Landestopografie
swisstopo
Seftigenstrasse 264
CH - 3084 Wabern


Newsletter geocat


Bleiben Sie in Kontakt mit unserem Newsletter