print preview

FAQ

Fragen und Antworten, Fehler und Lösungen

Wir möchten Ihnen mit dieser Liste einige Antworten zu häufig gestellten Fragen liefern.

Es handelt sich sowohl um Fragen und Probleme technischer, wie auch organisatorischer Natur zur Suche, Erfassung und Handhabung von geocat.ch.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn die Antwort ungenügend  ist, oder weitere Fragen auftauchen.

Antwort:

1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und dem Kennwort ein.
2. Klicken Sie auf „Metadatenmanagement“, anschliessend auf „XML Metadaten einfügen“.
3. Wählen Sie unter „Dateityp“ den Typ der Importdatei aus: „Einfache Datei“ falls Sie beispielsweise eine XML-Datei importieren möchten bzw. „MEF Datei“ falls Sie eine ZIP Datei oder eine Datei im Format MEF (spezifisches GeoNetwork Format) importieren möchten.
4. Suchen Sie die Importdatei über den Befehl „Durchsuchen“.
5. Wählen Sie aus, welche Aktionen beim Metadatenimport durchgeführt werden sollen:
„Keine Aktion bei Import“: der Metadatensatz wird unverändert mit der zugehörigen ID importiert, selbst wenn diese nicht im Format UUID (Universal Unique Identifier) vorliegt.
„Überschreibe Metadatensätze mit gleicher UUID“: Achtung, in diesem Fall wird der ursprüngliche Metadatensatz gelöscht, sofern er dieselbe ID hat wie der neu importierte Metadatensatz.
„Eine UUID (Universally Unique Identifier) für die eingefügten Daten generieren“: Dem Metadatensatz wird eine neue UUID zugeordnet
6. Wählen Sie ein StyleSheet aus (entweder "GM03-to-ISO19139CHE" falls es sich beim Import-Metadatensatz um ein GM03 handelt, oder "ISO19139-to ISO19139CHE" falls es sich beim Import-Metadatensatz um ein ISO19139 handelt).
7. Aktivieren Sie „Validieren“
8. Wählen Sie die Gurppe aus, in welche der Metadatensatz importiert werden soll.
9. Klicken Sie auf „Einfügen“

Fehlermeldung:

Fehler beim Zugriff auf eine Ressource

Die angeforderte Ressource kann nicht gefunden werden. Sie wurde gelöscht oder Sie haben nicht die nötigen Zugriffsrechte. 

Ursache:

Der Metadatensatz ist nicht mehr publiziert. Dies geschieht, wenn der Datensatz bei der Bearbeitung (zwischenzeitlich) ungültig geworden ist.

Lösung:

Loggen Sie sich ein und suchen Sie nach dem bestimmten Metadatensatz. Öffnen Sie ihn in der ISO-Ansicht und klicken Sie auf "Priviliegien". Setzen Sie das Häkchen bei "Publizieren/Alle" und bestätigen Sie die Änderung. Falls das "Publizieren/Alle" ausgegraut ist, haben Sie entweder keine Publikations-Rechte, oder Sie müssen die Metadaten bearbeiten, und die fehlenden Attribute ergänzen, bevor Sie den Metadatensatz wieder publizieren können.

Falls Sie keine Publikations-Rechte haben, melden Sie sich bei Ihrem Gruppen-Administrator, der die Daten für Sie freischaltet, oder Ihnen die nötigen Rechte erteilt.

Bitte beachten Sie:

Nach einer Änderung an den Metadaten sollte jeweils auch der Publikationsstatus verifiziert werden.

Problem:

Ein Kontakt der ev. in mehreren Metadaten vorkommt, arbeitet nicht mehr bei der betroffenen Stelle, ein Amt hat eine neue Adresse oder Telefonnummer oder eine Firma hat den Namen gewechselt. 

Vorgehen:

  1. Der Kontakt ist noch nicht validiert: öffnen Sie einen Metadatensatz wo der Kontakt drin vorkommt, bringen Sie de gewünschten Änderungen an und speichern Sie die Metadaten. Die Änderungen werden in allen betroffenen Metadaten übernommen.
  2. Der Kontakt ist bereits validiert (ausgegraut): Schicken Sie die alten, sowie die neuen Kontaktangaben an geocat@swisstopo.ch, wir werden den Kontakt für Sie anpassen. Die Änderungen werden in allen betroffenen Metadaten übernommen.

Antwort:

Dafür kann es zwei Gründe geben:

  1. Sie haben ein obligatorisches, bzw. konditionales Element entfernt
    Lösung: Füllen Sie es wieder aus, oder entfernen Sie die ganze Klasse. Wechseln Sie dafür in die ISO Ansicht.
  2. Sie haben in der default Ansicht das Element nur teilweise entfernt:
    Lösung: Wechseln Sie in die ISO-Ansicht und entfernen Sie das ganze Element dort.

Generell gilt: Das Anfügen und Entfernen von Elementen sollte immer in der ISO Ansicht geschehen, wo alle Verschachtelungen sichtbar sind.

Antwort:

Dafür kann es zwei Gründe geben:

  1. Es handelt sich um ein obligatorisches Element.
    Lösung: Füllen Sie das Element aus, Sie können es nicht entfernen.
  2. Sie befinden sich in der default Ansicht und sehen deshalb nicht alle Verschachtelungen:
    Lösung: Wechseln Sie in die ISO-Ansicht und entfernen Sie das ganze Element dort, indem Sie auf das x neben dem Feldnamen klicken.

 

Generell gilt: Das Anfügen und Entfernen von Elementen sollte immer in der ISO Ansicht geschehen, wo alle Verschachtelungen sichtbar sind.

Antwort:

Bitte stellen Sie sicher, dass die eingetragene URL mit http:// beginnt. Ansonsten behandelt geocat.ch die Adresse als internen Link, der dann nirgendwo hinführt.

Ursache:

Der Metadatensatz ist nicht mehr publiziert. Dies geschieht, wenn der Datensatz bei der Bearbeitung (zwischenzeitlich) ungültig geworden ist.

Lösung:

Loggen Sie sich ein und suchen Sie nach dem bestimmten Metadatensatz. Öffnen Sie ihn in der ISO-Ansicht und klicken Sie auf "Priviliegien". Setzen Sie das Häkchen bei "Publizieren/Alle" und bestätigen Sie die Änderung. Falls das "Publizieren/Alle" ausgegraut ist, haben Sie entweder keine Publikations-Rechte, oder Sie müssen die Metadaten bearbeiten, und die fehlenden Attribute ergänzen, bevor Sie den Metadatensatz wieder publizieren können.

Falls Sie keine Publikations-Rechte haben, melden Sie sich bei Ihrem Gruppen-Administrator, der die Daten für Sie freischaltet, oder Ihnen die nötigen Rechte erteilt.

Bitte beachten Sie:

Nach einer Änderung an den Metadaten sollte jeweils auch der Publikationsstatus überprüft werden.

Antwort:

In der alten Version von geocat.ch wurde die BoundingBox bei der Auswahl eines Polygons (z.B. ein Kantonsperimeter) automatisch gerechnet und in der Ansicht dann auch angezeigt.

Heute wird die BoundingBox noch immer automatisch aus dem gewählten Polygon generiert und in WGS84-Koordinaten gespeichert. Die BBOX ist jedoch nur noch in der XML-Ansicht sichtbar.

Wenn Sie diese Koordinaten auslesen wollen gehen Sie wie folgt vor:

In der ISO-Ansicht, klicken Sie in der linken Navigations-Spalte auf XML-Ansicht. Suchen Sie mit ctrl F nach dem Begriff "boundingbox".

Wird  bei der Metadatenerfassung nur ein Begrenzungsrechteck (anstelle eines Polygons) gewählt, wird dieses mit den Koordinaten und dem Kartenausschnitt angezeigt.

Antwort

  1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen ein.
  2. "Suche" > "Erweiterte Suche": "Vorlage" anwählen und anschliessend auf das Such-Icon klicken.
  3. Aus der Liste eine Vorlage wählen (z.B. --BGDI Template--), öffnen und ein Duplikat erstellen (unter "Datensatz verwalten")
  4. Die Vorlage einer Benutzergruppe zuordnen (aus Codeliste unter "In...") oder Feld leer lassen, wenn die Vorlage allen geocat-Benutzern zur Verfügung gestellt werden soll. Nun die Vorlage erstellen.
  5. Die Vorlage nun überarbeiten (wenn möglich Bezeichnung nach untenstehenden Regeln).
  6. Speichern der Vorlage: unter "Metadaten speichern" die Auswahl "als Vorlage speichern" anwählen.

 

Regeln zur Bezeichnung einer Vorlage:

  • Verwendung der Bezeichnung "Vorlage"
  • Einsetzen von Platzhaltern (Bsp. <Gemeinde>
  • Die Verwendung der Trennstriche (Bsp. --Vorlage XY--) bleibt dem geocat-Team vorenthalten, so dass die allgemeinen Vorlagen einfach zu erkennen sind.

Beispiel: "Vorlage Zonenplan <Gemeinde>" 

Erstellt man in geocat.ch für einen Metadatensatz einen Permalink, führt dieser zum Reiter "Übersicht" der Komplettansicht. Mit dem Zusatz "/tab/complete" direkt zu der vollständigen Ansicht verlinken. 

 


Arnaud, Raphaëlle (F, D, E) (+41 58 467 69 40)
Humar, Tania (D, E)
(+41 58 485 06 08)
Quinquis, Michel (F)
(+41 58 469 04 66)
Zürcher, Rolf (D, F)

E-Mail


Adresse

Bundesamt für Landestopografie
swisstopo
Seftigenstrasse 264
CH - 3084 Wabern


Newsletter geocat


Bleiben Sie in Kontakt mit unserem Newsletter